Prävention hat einen enormen Stellenwert in der Physiotherapie. Fehlbelastungen frühzeitig zu erkennen um ein Problem erst gar nicht zu einem werden zu lassen.

Vor allem nach Verletzungen und Operationen reagiert unser Körper mit erhöhter Schutzspannung um die betroffenen Strukturen zu schonen. Häufig bleiben diese Schutzmechanismen länger aktiv, wodurch falsche Bewegungsmuster und muskuläre Schwäche entstehen.

Mit Physiotherapie lassen sich solche Beschwerden vermeiden. Durch das gezielte Training werden muskuläre Dysbalancen ausgleichen. Passive Maßnahmen ergänzen die Therapie, wodurch der Heilungsverlauf optimal verläuft und einer raschen Genesung nichts im Weg steht.

Fehlbelastungen und Veranlagung sind Schlüsselfaktoren bei der Entstehung von Problemen am Bewegungsapparat. Einseitige Belastung im Alltag, Schonhaltungen und Schmerzen beeinflussen unser Bewegungsverhalten negativ.

Vor allem die Kombination aus aktiven und passiven Therapiemaßnahmen führt langfristig zum Erfolg.

Gelenksmobilisationen, muskuläre Entspannungs- sowie Fazientechniken schaffen Raum für Bewegung.

Durch ein neues Bewusstsein für das Körpergefühl und Erklärung der Bewegungsfunktionen kann das neu gewonnene Bewegungsverhalten im Alltag umgesetzt werden und so langfristig zu Schmerzfreiheit führen.

Von Kopf bis Fuß - besser gehen.

In meinen Praxisräumlichkeiten in Graz können wir gemeinsam einen individuellen Therapieplan erstellen, damit Sie aktiv und selbstständig Ihr Wohlbefinden stärken können.

In der physiotherapeutischen Behandlung liegt mein Schwerpunkt im Bereich der Orthopädie. Behandlung von akuten und chronischen Schmerzzuständen der Gelenke, Rehabilitation nach Verletzungen und präventive Maßnahmen zählen zum Leistungsspektrum.