Fehlbelastungen und Veranlagung sind Schlüsselfaktoren bei der Entstehung von Problemen am Bewegungsapparat. Einseitige Belastung im Alltag, Schonhaltungen und Schmerzen beeinflussen unser Bewegungsverhalten negativ.

Vor allem die Kombination aus aktiven und passiven Therapiemaßnahmen führt langfristig zum Erfolg.

Gelenksmobilisationen, muskuläre Entspannungs- sowie Fazientechniken schaffen Raum für Bewegung.

Durch ein neues Bewusstsein für das Körpergefühl und Erklärung der Bewegungsfunktionen kann das neu gewonnene Bewegungsverhalten im Alltag umgesetzt werden und so langfristig zu Schmerzfreiheit führen.