Kinderfußfehlstellungen sollten mit dem Schulalter „ausgewachsen“ sein. Viele Kinder behalten das knickfüßige Belastungsmuster jedoch bei und bauen so ihr Leben auf ein körperlich schiefes Fundament.

Unterentwickelte Fußmuskulatur, Haltungsschwächen, starkes innen- oder außen rotierendes Gehen hinterlassen schon im Kindesalter Spuren in Wirbelsäule und Becken.